• Gebärdensprache
  • Leichte Sprache
  • Schriftgröße ändern
  • Farbe ändern

Code4Space

Programmieren für den Weltraum

Programmieren, Naturwissenschaft und Technik – Wer glaubt, dass das ausschließlich etwas für Jungs ist, täuscht sich! Mit dem Programmierwettbewerb „Code4Space“ habt ihr die Möglichkeit, ein Experiment für den realen Einsatz auf der Internationalen Raumstation ISS zu entwerfen und zu programmieren. Das Gewinner-Team wird im Code4Space-Camp zusammen mit der ersten deutschen Astronautin das Experiment startklar für die ISS-Mission machen.

Euer Werkzeug ist die Open-Source-Programmierplattform Open Roberta-Lab und der Mikrocontroller Calliope mini. Auf Mission gehen können 3er bis 5er-Teams mit mindestens zwei Mädchen an Board. Wir, das Team des DRL_School_Lab TU Dresden, stehen euch dabei mit Knowhow und Hardware zur Seite. Nach dem Auftakt-Workshop an eurer Schule könnt ihr mit unserer Hilfe euer Experiment fertig bauen, programmieren und einreichen. Dazu könnt ihr nachmittags in unser Schülerlabor in den Technischen Sammlungen kommen. Ob Sternenhimmel coden oder Sonnenaufgänge zählen – Euren spacigen Projektideen sind keine Grenzen gesetzt!

Also, let’s get started! Und meldet euch schnell an!
Alle Infos zum Wettbewerb: https://code4space.org/

Ansprechpartnerin bei Fragen:
Code4Space @ DLR_School_Lab TU Dresden
Dr. Janina Hahn
Tel.: 0351/4887262
Email: janina.hahn@tu-dresden.de

DLR_School_Lab TU Dresden

Raus aus der Schule – rein ins Labor!

Im DLR_School_Lab TU Dresden werden Kinder und Jugendliche zu jungen Forscherinnen und Forschern. Sie lernen aktuelle Entwicklungen in der Energie-, Mobilitäts- und Materialtechnik kennen und diskutieren die Bedeutung der Technologieforschung für die Zukunft unserer Gesellschaft. 

Wie werden Solarzellen billiger und leistungsstärker? Kann man Wasserstoff ohne hohen Energieaufwand gewinnen? Wie müssen neue Werkstoffe beschaffen sein, damit sie leicht, stabil und vielseitig einsetzbar sind? Mit Unterstützung von Studierenden der TU Dresden können die Schülerinnen und Schüler altersgerechte Experimente  zu konkreten Forschungsprojekten des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der TU Dresden planen, durchführen und deren Ergebnisse präsentieren. 

Zudem bietet das DLR_School_Lab TU Dresden Berufs- und Studienorientierungsworkshops an und gibt Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Projektes „Juniordoktor“ sogar die Möglichkeit, einen Doktortitel vor dem Schulabschluss zu erhalten. 

Bei Sonderveranstaltungen wie der Langen Nacht der Wissenschaften oder der Museumssommernacht ist das Labor für alle Besucher, die sich für Naturwissenschaft und Technik begeistern, geöffnet.

www.dlr.de/schoollab/