• Gebärdensprache
  • Leichte Sprache
  • Schriftgröße ändern
  • Farbe ändern

(Neue) Menschen des 21. Jahrhunderts – Fotografien von Thomas Bachler & Karen Weinert

bis 6.3.2022

Die Fotoserie „Neue Menschen des 21. Jahrhunderts“ von Karen Weinert und Thomas Bachler greift die berühmte Arbeit "Menschen des 20. Jahrhunderts“ von August Sander auf und führt sie mit einer entscheidenden Vorzeichenänderung weiter. Weinert und Bachler inszenieren Arbeitssituationen so glaubwürdig für die Kamera, dass man den zu sehenden Fotos eine Art Echtheit gern abnimmt. Aber auch an den jeweiligen Berufsbezeichnungen wurde gearbeitet. Während Sanders Aufnahmen beispielsweise einen Konditor oder eine Sekretärin zeigen, sind nun Berufe wie Protestforscherin, Snowfarmer oder Desinfektor zu sehen.

Die Fraglichkeit solcher Begriffe ist von den beiden Autoren durchaus gewollt.

Viele der vor gut zehn Jahren fotografierten Personen wurden von Weinert und Bachler für die Erweiterung der Serie noch einmal aufgenommen. In neuen Arbeitssituationen in Szene gesetzt und mit neuen Berufstiteln versehen, tauchen sie nun wieder auf und hinterfragen nicht nur unsere Arbeitswelt, sondern auch den dokumentarischen Anspruch der Fotografie auf durchaus ironische Art und Weise.