• Gebärdensprache
  • Leichte Sprache
  • Schriftgröße ändern
  • Farbe ändern

Erlebnisland Mathematik

"Quarantäne"

Pandemieverläufe spielerisch verstehen

 

Aktuell sind Statistiker:innen sehr gefragt. Sie berechnen Inzidenzen und erstellen Prognosen über den weiteren Verlauf der Corona-Pandemie. Ein neues Onlinespiel des Erlebnislandes Mathematik in den Technischen Sammlungen Dresden greift diese Punkte auf. Die Spieler:innen versuchen, die pandemische Ausbreitung eines Virus durch Maßnahmen, wie sie aktuell auch in der Realität zu finden sind, einzudämmen. Das Ziel ist dabei simpel: Die Zahl der Erkrankten soll so klein wie möglich ausfallen. Das Spiel ist ab sofort unterquarantaene.erlebnisland-mathematik.de zu finden.

Matheworkshop2Go: Seifert-Flächen

 

Zur Playlist auf Youtube

Das Erlebnisland Mathematik ist geschlossen, aber das ist kein Grund, auf interessante Mathematik zu verzichten! In unserem aktuelle Matheworkshop2Go zu Seifert-Flächen geht es um das Möbiusband und faszinierende Knoten, den Mathematiker Herbert Seifert, um ein Auto, das nie die Orientierung verliert und das weltbeste Seifenlaugenrezept. Wir starten mit dem Möbiusband – viel Spaß beim Nachbasteln und Knobeln!

Aktuelle Sonderausstellung

Portraits Hellerau Photography Award

Digitaler Ausstellungsrundgang

 

Zum digitalen Rundgang mit Dr. Martin Morgenstern (Projektleiter Hellerau) auf Youtube

Die PORTRAITS – Hellerau Photography Awards wurden 2021 bereits zum sechsten Mal verliehen. Der internationale Fotowettbewerb, zu dem sich 2020 Teilnehmer aus 47 Ländern, darunter Brasilien, Israel, Iran, Syrien, Australien, Japan oder Südafrika, beworben haben, wartet mit Preisgeldern von 10.000 EUR auf.

 

Schöne neue Cyberwelt? Computerspiele und Gesellschaft

Kurzführungen

 

Zu den Kurzführungen auf Youtube

Zu den Themen der Ausstellung

Machen Computerspiele süchtig, führen sie zu Vereinsamung, entfremden sie uns von der Natur – oder vermitteln sie wesentliche Fähigkeiten, erleichtern sie das Lernen, verbinden sie Menschen weltweit und eröffnen neue Horizonte? Dazu nimmt die Ausstellung den Besucher mit auf eine Zeitreise von den Anfängen der Computerspiele bis zur heutigen virtuellen Realität.

Die Ausstellung wurde anlässlich des 50sten Jubiläums der Fakultät Informatik der TU Dresden an der Professur für Computergraphik und Visualisierung aus einem Seminar zu Computerspielen und Gesellschaft entwickelt und von Kathryn Babeck kuratiert.

Sammlung und Forschung

Kamerastadt Dresden 1860 – 2000. Interaktiver Stadtplan

 

Hier geht es zur digitalen Zeitreise:   www.kamerastadt.de

Die heutige Landeshauptstadt war über fast 100 Jahre hinweg lang das deutsche und europäische Zentrum der Foto- und Kinoindustrie. Eine interaktive Karte zeichnet anschaulich den Werdegang dieser einstigen Schlüsselindustrie mit ihren über 150 Standorten nach. Auf historischen Stadtplänen können virtuelle Spaziergänge durch die Geschichte unternommen werden  – mit Übersichten entlang einer Zeitachse, aber auch nahezu von Haus zu Haus, geleitet von zahlreichen Abbildungen und Informationen.

Sammlung online

 

Auf www.dresden-collection-online.de können Sie die Sammlungen der Museen der Stadt Dresden entdecken.