Critical Care meets FILMFEST DRESDEN

Die Gegenwart in der Vergangenheit

Ökologische Katastrophen und soziale Probleme setzen die Menschheit unter Druck. Klimawandel, soziale Verwerfungen und Gentrifizierung - all dies verändert langfristig und besonders in den Städten unser Zusammenleben. Architektur und Urbanismus haben ihren Anteil an den Krisen. Wie die Ausstellung „Critical Care. Architektur für einen Planeten in der Krise" in den Technischen Sammlungen Dresden an ausgewählten Beispielen zeigt, kann Architektur aber auch eine Problemlösung sein. Das FILMFEST DRESDEN hat zwei Kurzfilmprogramme zusammengestellt, welche die Ausstellung begleiten und kommentieren.

www.filmfest-dresden.de

Das Cabinet des Dr. Caligari

Ein Film – zwei Neuvertonungen

Klassische Klavierbegleitung trifft auf elektronischen Soundtrack.

Das Cabinet des Dr. Caligari gilt als einer der weltweit bekanntesten deutschen Stummfilme und als Aushängeschild des Expressionismus. Robert Wienes Film ist einer der ersten Psycho-Thriller der Filmgeschichte und Vorbild für viele spätere Werke, beispielsweise Shutter Island von Martin Scorsese.

Richard Siedhoff (28. August) gewann als Sohn eines Musikers schon früh einen Einblick hinter Theaterkulissen und Konzertbühnen. Das erste Mal vertonte er einen Stummfilm mit 18 Jahren. Bis heute hat er mehr als 300 stumme Filmklassiker mit eigenen Kompositionen und konzipierten Improvisationen sowie eigenen adaptierten Originalmusiken begleitet.

Matthias Hirth (29. August) beschäftigt sich neben der klassischen Klaviervertonung seit einigen Jahren intensiv mit der elektronischen Vertonung von Stummfilmen. In seinen Kompositionen werden immer wieder akustische Instrumente mit digitalen Klängen, sowie klassische Leitmotivik mit elektronischem Sounddesign kombiniert. Er kreiert ein digitales Orchester, welches er wie ein Dirigent live durch den Film führt.

R: Robert Wiene, D: Conrad Veidt, Lil Dagover, Werner Krauss, Friedrich Feher, Rudolf Lettinger, Elsa Wagner, Hans Heinrich von Twardowski, Ludwig Rex, Deutschland 1919, s/w, 77 min

 

Sommer im Hof