• Gebärdensprache
  • Leichte Sprache
  • Schriftgröße ändern
  • Farbe ändern

Lange Nacht der Wissenschaften

Fr 9. Juli, 19.00 - 23.00 Uhr

Wissenschaftsausstellung "Wie werden wir in Zukunft leben?"

19.00-20.00 Uhr

Präsentation der Wissenschaftsausstellung "Wie werden wir in Zukunft leben?" durch Wissenschaftler:innen des Forschungsnetzwerkes DRESDEN-concept e.V.: Prof. Gerhard Rödel (DDc), Dr. Tim Hentschel (Barkhausen Institut), Dr. Holger Althues (Fraunhofer IWS), Prof. Dr. Edeltraud Günther (UNU-FLORES)

Ausstellungseröffnung "Wolke 8. Das Klima und Wir"

20.00-21.00 Uhr

Online-Führung durch die Ausstellung sowie Sommergespräch mit Annekatrin Klepsch (Kulturbürgermeisterin des Landeshauptstadt Dresden), Heisenberg-Prof. Dr. Michael Zech, Juniorprofessorin Dr. Nicole Raschke, Dr. Valeri Goldberg, Dr. Björn Günther (jeweils TU Dresden) und Roland Schwarz (Direktor Technische Sammlungen Dresden)

Die Technischen Sammlungen Dresden sind zur Langen Nacht der Wissenschaften am 9. Juli 2021 DER Ort für Wissenschaft in und aus Dresden. Ein ganzer Abend steht unter dem Stern der Forschung. Die Technischen Sammlungen zeigen live vor Ort und auch im Stream auf Youtube die Eröffnung der DDc-Wanderausstellung, die Neueröffnung der Ausstellung „Wolke 8. Das Klima und Wir“ unter Beteiligung von Wissenschaftler:innen der TU Dresden und die Preisverleihung des Foto- und Videowettbewerbs „Sustainability Stories“ in Zusammenarbeit mit UNU-FLORES.

Zum Stream: https://youtu.be/9GszRXk-j1c

Bekanntgabe der Preisträger:innen des Foto- und Videowettbewerbs "Sustainability Stories"

21.00-22.30 Uhr

Das United Nations University Institute for Integrated Management of Material Fluxes and of Resources UNU-FLORES hat gemeinsam mit den Technischen Sammlungen Dresden zum ersten Mal den internationalen Foto- und Videowettbewerb "Your Sustainabilty Story" ausgeschrieben. Fast 150 Foto- und Videograf:innen aus aller Welt haben sich beteiligt und teils dramatische Bilder von den Folgen des Klimawandels und eines ungebremsten Ressourcenverbrauchs, teils ermutigende Aufnahmen von Projekten zum Klimaschutz, zur Klimaanpassung und zu nachhaltiger Güterproduktion eingesandt.