• Gebärdensprache
  • Leichte Sprache
  • Schriftgröße ändern
  • Farbe ändern

Museen der Stadt Dresden – Wiederöffnung am 16. April 2021

Informationen für Besucherinnen und Besucher

 

Die Museen der Stadt Dresden bleiben ab dem 24.4. bis auf Weiteres geschlossen. Die Museen folgen damit den behördlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Bitte beachten Sie unsere Online-Angebote. Vielen Dank für Ihr Verständnis. 

 


 

Online Zeitfenster buchen

Ein Besuch ist nur mit einem zuvor gebuchten Zeitfenster möglich. Dies geht online unter  www.etermin.net/museen-dresden  oder während der Öffnungszeiten telefonisch unter 0351 – 488 7272.

Das Zeitfenster berechtigt zum Besuch der Museen für die Dauer von 120 Minuten. Für verfallene Zeitfenster gibt es keinen Anspruch auf Ersatz oder einen zeitlich späteren Einlass.

 

Online Kontaktformular

Alle Besucherinnen und Besucher sind verpflichtet, eine Kontaktverfolgung zu ermöglichen.

Nutzen Sie dazu die App „pass4all“. Mit Hilfe des QR-Codes, der am Eingang des Museums bereitgestellt ist, checken Sie ein.

Alternativ dazu steht Ihnen ein Kontaktformular zur Verfügung. Bitte bringen Sie dies schon ausgefüllt mit. Kontaktformular zum Download

 

Coronatest erforderlich - Hygieneregeln

Für den Museumsbesuch ist der Nachweis eines tagesaktuellen negativen Coronatests notwendig – erforderlich für alle Personen ab 8 Jahren. Nutzer von Selbsttests können sich hier das Blatt für eine qualifizierte Selbstauskunft herunterladen. Qualifizierte Selbstauskunft zum Download

In unseren Museen gelten die bekannten Hygieneregeln: das Tragen einer Maske (FFP 2 oder medizinischer Mundschutz), das Einhalten des Abstands von mindestens 1,50 m, Hände waschen und desinfizieren.

 

Tickets an der Kasse kaufen

Tickets erhalten Sie an der Kasse. Bitte bringen Sie Ihre Bestätigung über das Zeitfenster, die Kontaktverfolgung sowie den Nachweis eines negativen Coronatests mit.

Personen mit telefonischer Zeitfensterbuchung melden sich an der Kasse.

 

Vermittlungsangebote

Die Wiederöffnung erfolgt ohne Angebote zu Führungen und Veranstaltungen. In den Ausstellungen sind einige der interaktiven Stationen außer Betrieb. An den Audio-Stationen müssen eigene Kopfhörer benutzt werden.