Führungen

Anmeldung

Informationen und Anmeldung beim Besucherservice:

T  +49 (0) 3 51 4 88 72 72
service@museen-dresden.de

Wie? Warum? Wozu?

Gemeinsam entdecken wir alte Maschinen und seltsame Dinge in unserem Museum.  Wer hat sie wohl erfunden? Und was kann man damit machen? Schaut genau, wie die Dinge funktionieren, hört, wie sie klingen und probiert sie aus. Am Ende spielen wir mit Schall– und Lichtwellen. (ca. 45 Min.)

Vorschule, 5/6 Jahre

Entdeckertour

Eine Führung durch das Museum mit Geschichten, Spielen, Rätseln und Ausprobieren. 

2. bis 4. Klasse

Mensch und Technik

Ein lehrreicher und unterhaltsamer Rundgang führt durch ausgewählte Ausstellungen des Museums zu interessanten Objekten und Stationen zum Ausprobieren.

ab Klasse 5

Spuren von Wirklichkeit

Die Ausstellung verfolgt die Geschichte der Aufzeichnung, Speicherung und Wiedergabe von Musik, Sprache und Geräuschen von der Spieldose mit Stiftwalze oder Lochplatte über das automatische Klavier, Phonograph und Grammophon bis zum Magnetband. Wie autentisch sind Musikkonserven? Und was ist Maschinenmusik? Beim Rundgang durch die Ausstellung werden historische Apparate vorgeführt und ausgewählte Musikstücke gespielt.

ab Klasse 4

Kamerastadt Dresden

Beim Rundgang durch die früheren Direktionsräume der Kamerafabrik von Heinrich Ernemann werden der am Beispiel des Aufstiegs von Dresden zum europäischen Zentrum der Foto- und Kinoindustrie Grundzüge der Industriegeschichte zwischen 1890 und 1990 erkundet. Im Mittelpunkt stehen Foto- und Filmdokumente zur Arbeit in der Kameraindustrie sowie historische Apparate und die Entwicklung der Fotografie zum Massenmedium.

ab Klasse 6 

Schritte ins Informationszeitalter

Der Rundgang durch die Ausstellung zur Rechen- und Bürotechnik führt von Kerbholz und Abakus über mechanische Rechen- und Schreibmaschinen bis in die Anfänge des Computerzeitalters. Meileinsteine sind ein Nachbau der Rechenmaschine von Gottfried Wilhelm Leibniz, eine Schreibmaschine aus Holz, die erste Rechenmaschine aus Glashütte und die Dresdner „Erika“, frühe Elektronenrechner aus der DDR und der erste Computer, der auf einen Schreibtisch passte, sowie die ersten Mikrochips made in Dresden.

ab Klasse 7

Cool X –
Energie in einer digitalen Welt

Gesprächsorientierter Rundgang, der Grundwissen zur Funktionsweise und zu den Produktionsprozessen der Halbleiter-technologie vermittelt und für die Probleme des steigenden Energieverbrauchs sensibilisiert. Interaktionsversuche bieten einen spielerischen und experimentellen Zugang zu einer sonst „unsichtbaren“ Technologie.

Cool X – Energiewelten
interaktive Führung für die 7. – 9. Klasse 

Cool X – Intelligente Technologien
interaktive Führung für die 10. – 12. Klasse