ECHTZEIT zwischen Millisekunde und Authentizität

ECHTZEIT zwischen Millisekunde und Authentizität

ECHTZEIT
zwischen Millisekunde und Authentizität
zurueck

Das Dresdner Zentrum der Wissenschaft und Kunst und das Kulturhauptstadtbüro präsentieren 7 Konzepte für den KUWI DRESDEN 2017. Während eine interaktive Großskulptur von Matthias Lehmann über Dresden "blingt", lädt Lion Hoffmann zur Auseinandersetzung mit selbstfahrenden Autos, fiktionieren Benjamin Hummitzsch und Robert Richter eine humangenetische Echtzeitproduktion, interagiert die go plastic company mit einer App des Mathematikers Axel Voigt. Eine Installation von Michael Reindel darf digital überformt werden. Annett Gerlach lässt Sonne und Mond in neuer Perspektive kreisen. Wolfgang Georgsdorf zeigt, was hochfrequentes Aufführen und die Internetübertragung von Gerüchen der Welt geben kann.

Sonderausstellung:

15.12.2017 – 15.03.2018