Sonne auf Papier Kunst Experiment Fotografie

Sonne auf Papier Kunst Experiment Fotografie

Sonne auf Papier
Kunst Experiment Fotografie
zurueck

Das Zusammenspiel von Licht und Chemie ist das Grundthema dieser in Kooperation mit der Städtischen Galerie Nordhorn erarbeiteten Ausstellung. Zehn Künstler der Gegenwart werden mit Werken präsentiert, die in jeweils spezifischer Form analoge fotografische Prozesse sowie Materialien integrieren. Im digitalen Zeitalter wird das experimentelle Potential früherer Verfahren neu befragt, am historischen Kern des Lichtbildes geforscht. Der Blick zurück gerät zum Blick nach vorn - durch die Alchimistenküche hin zum Art & Science Lab. Es erscheint ein Katalog.

Eröffnung am Donnerstag, 9. Februar, 19 Uhr.

Beteiligte Künstler: Matthew Brandt, Ernst Caramelle, Sunah Choi, Helen Feifel, Sabine Grosse, Jan Kratochvil, Jochen Lempert, Edgar Lissel, Allison Rossiter, Marie-Luise Rief

 

Workshops im Ernemannbau

Begleitend zur Ausstellung „Sonne auf Papier“ laden die Technischen Sammlungen Dresden ein, an einem Gründungsort der Dresdner Fotoindustrie frühe Verfahren der Fotografie kennenzulernen und selbst zu praktizieren. Die vorgestellten Techniken wurden auch von den KünstlerInnen der Ausstellung genutzt, um ihre Werke herzustellen.

Referent
THOMAS BACHLER, Dresden,
Künstler und Gastkurator der Ausstellung

Gummidruck
Sonnabend, 4. März 2017 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Kursgebühr: 40/30 Euro*

Camera obscura
Sonnabend, 18. März 2017 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Kursgebühr: 30/20 Euro*

Cyanotypie
Sonnabend, 08. April 2017 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Kursgebühr: 30/20 Euro*

Das nasse Kollodiumverfahren
Sonnabend, 6. Mai 2017 10.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr
Kursgebühr: 60/50 Euro*

*inklusive Kosten für Material und technische Ausrüstung.
Maximale Teilnehmerzahl 8 Personen. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten.

Informationen und Anmeldung

service@museen-dresden.de
+49(0)351 488 7272
kontakt@thomasbachler.de (Thomas Bachler)

 

Eine Beschreibung zu den einzelnen Verfahren finden Sie im Bereich Kalender >>

Sonderausstellung:

10.02.2017 – 21.05.2017