Technische Sammlungen Dresden

Seite durchsuchen

Aktuell

Die „Geliebte weiße Maus“ im Museumskino
DEFA-Star Karin Schröder zu Gast

 Am 10. April 2014 um 19 Uhr wird im Museumskino „ERNEMANN VII B“ der Technischen Sammlungen Dresden der bekannte Musical-Film „Geliebte weiße Maus“ von 1964 gezeigt. Karin Schröder spielt darin an der Seite des populären DDR-Komikers Rolf Herricht, der in der Rolle eines Dresdner Verkehrspolizisten die Kreuzung am Körnerplatz überwacht. Dort begegnen sich die beiden Hauptcharaktere Fritz und Helene jeden Tag und haben sich schon seit einiger Zeit ineinander verliebt. Jedoch trauen sie sich nicht, einander anzusprechen. Um den Polizisten Fritz auf sich aufmerksam zu machen, provoziert die hübsche Helene schließlich einen kleinen Unfall und wird zur Verkehrserziehung vorgeladen. So lernen sich die beiden kennen, doch bis zum glücklichen Ende müssen die Verliebten noch viele Hindernisse überwinden.

 Dieser Film machte nicht nur Rolf Herricht, sondern vor allem die gebürtige Berliner Schauspielerin Karin Schröder schlagartig bekannt. Ihre erste Rolle spielte sie 1960 im Film „Silvesterpunsch“. Nach ihrem Erfolg im Film-Musical, bei dem Millionen Zuschauer in die Kinos strömten, wurde sie für viele DEFA- und DFF-Filme engagiert.

Der Film ist eine Reise zurück zu den Menschen, dem Humor und der historischen Kulisse des Dresdner Körnerplatzes und versprüht den Charme der 60er Jahre.

Geliebte weiße Maus
DDR 1964Regie: Gottfried Kolditz
Darsteller: Rolf Herricht, Karin Schröder, Marianne Wünscher, Gerd Ehlers, Jochen Thomas, Mathilde Dannegger

10. April 2014, 19 UhrMuseumskino „ERNEMANN VII B“ der Technischen Sammlungen Dresden
mit Hauptdarstellerin Karin Schröder
im Anschluss an den Film: Gespräch mit Karin Schröder
Getränke im Angebot

Eintritt: 5/4 (erm.) Euro
Kartenreservierung: 0351 4887272  

Bitte Beschreibung angeben 

 

Bitte Beschreibung angeben


 

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich am 12. Februar 2014 zu Gast bei der Cool Silicon Lötpunkt AG in den Technischen Sammlungen Dresden.

Bitte Beschreibung angeben


Ein neues Veranstaltungsformat hatte Premiere

Wissenschaftler im Gespräch
2 im Turm
am 12. Februar 2014, 20 Uhr


Prof. Gianaurelio Cuniberti (TU Dresden) und Prof. Anthony Hyman (MPI-CBG Dresden) auf einer gemeinsamen Reise durch die Technischen Sammlungen. Sie erzählen von ihrer Arbeit, ihrem Leben, musizieren, meistern Spiele und Rätsel und stellen sich den Fragen der Besucher bei Bier und Wein.

Eintritt: 5 und 4 Euro (erm.)
Kartenreservierung: 0351/4887272


Raus aus der Schule, rein ins Labor!
Das DLR_School_Lab TU Dresden macht Schüler zu Forschern
ab 13. November in den Technischen Sammlungen


Eröffnung des School_Labs

Bitte Beschreibung angeben

VIPS und Schüler - jeder, der wollte wurde hier von den Mitarbeitern des DLR_School_Labs TU Dresden in die Thematik der Verkehrsleitsysteme eingeführt. Zu sehen ist der Vorstandsvorsitzende des DLR Prof. Dr.-Ing. Johannes-Dietrich Wörner.

Bitte Beschreibung angeben

Im DLR_School_Lab TU Dresden können Schüler zukünftig selber die Experimente durchführen. Für einige von ihnen gab es schon mal einen kleinen Einblick. Hier stellt eine Betreuerin den Schülern den Wasserstoffversuch vor.

Start für das DLR_School_Lab TU Dresden:
Zehn Experimente und ein einzigartiges didaktisches Konzept machen Schüler zu Forschern 

Das DLR_School_Lab TU Dresden ist am 13. November 2013 eröffnet worden. In den neu eingerichteten Laborräumen in den Technischen Sammlungen Dresden können nun Schüler ab Klasse fünf im Klassenverbund in die spannende Welt der naturwissenschaftlich-technischen Forschung eintauchen. Bei zehn eigens konzipierten Experimenten erleben sie aktuelle wissenschaftliche Themen hautnah und werden selbst zu Forschern. Das DLR_School_Lab TU Dresden ist ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), der TU Dresden und der Landeshauptstadt Dresden.

„ 

Details zu den Experimenten unter http://www.dlr.de/schoollab/desktopdefault.aspx/tabid-8865/

 

Offizielle Homepage des DLR_School_Lab TU Dresden: http://www.dlr.de/schoollab/tu-dresden


Das 17. Turmfest ist Geschichte

Am 10. November kamen 1500 Besucher zum 17. Turmfest und genossen das umfangreiche Programm unter dem Motto "Mach es ganz! Spielen, Bauen, Reparieren".

Hier einige Schnappschüsse:

 

Bitte Beschreibung angeben

Bitte Beschreibung angeben


Bitte Beschreibung angeben

Bitte Beschreibung angebennesische

Bitte Beschreibung angebenBitte Beschreibung angebenBitte Beschreibung angeben

Bitte Beschreibung angeben

Bitte Beschreibung angeben

Chinesische Delegation zu Gast im Erlebnisland Mathematik

Am Donnerstag, dem 24. Oktober 2013, besuchte eine 23-köpfige chinesische Delegation die Technischen Sammlungen Dresden und das Erlebnisland Mathematik. Organisiert vom "China Museum of Science and Technology" in Peking erlebten die Führungskräfte von Science Centern und Technikmuseen aus verschiedenen Provinzen und Regionen aus ganz China einen abwechslungsreichen Vormittag im Haus. Eingerahmt durch Führungen mit den wissenschaftlichen Direktoren des Erlebnislandes Mathematik, Herrn Prof. Bernhard Ganter und Herrn Prof. Volker Nollau, und dem Direktor der Technischen Sammlungen, Herrn Roland Schwarz, wurde über die Bedeutung von Science Centern für die naturwissenschaftlich-technische Bildung und über die Konzeption von Ausstellungen zu aktuellen Technologiethemen gesprochen.  

Auf dem Programm der Delegation standen bereits das Deutsche Technikmuseum in Berlin, das Phaeno in Wolfsburg, das Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn und das Odysseum in Köln.

Bitte Beschreibung angeben

 


Eröffnung der Ausstellung
nanoKids
nur für Kinder von 4 bis 10 Jahren

am 9. Oktober

 

 Bitte Beschreibung angeben
nanoKids -  Auf Expedition in unbekannte Welten

Vom 9. Oktober bis zum 8. Dezember 2013 ermöglichen die Technischen Sammlungen mit der Sonderausstellung nanoKids Kindern die spielerische Entdeckung einer Dimension, die für die heute Vier- bis Zehnjährigen eine ebensolche Herausforderung sein wird, wie für frühere Generationen das Erforschen unbekannter Länder und Kontinente oder des Weltraums. Die Nanodimension ist für das menschliche Auge nicht sichtbar und daher nur schwer vorstellbar. Nanotechnologie ist zudem interdisziplinär und vereint biologische, physikalische, chemische und technische Methoden.

Mit unserem Zugriff wollen wir die Kinder in eine interaktive Erzählung einbinden, die sie fordert, aber nicht überfordert. Begleitet von geschulten Nanoguides (aber ohne andere Erwachsene) machen sie sich in einem Fahrstuhl auf in eine neue Welt – in die Welt der „Winzigkeit“ und werden zu Entdeckern in der Ebene 10-9. In der Nano-Welt sind die Hände ihr wichtigstes Werkzeug. Zahlreiche Hands On-Exponate sollen die Kinder in ihrer Neugier ansprechen und zum Erkunden animieren, neben Begeisterung aber auch ein kritisches Verständnis für diese noch unbekannte und sehr abstrakte „Welt“ wecken.

Fernsehbericht in dresdeneins

Die Expeditionsdauer liegt pro Gruppe bei ca. 45 Minuten. Anmeldungen nehmen wir gern unter
Telefon: 0351 - 488 72 72 oder per E-Mail: service@tsd.de entgegen.

In der Woche (Dienstag bis Freitag 9 bis 17 Uhr) ist der Besuch der Ausstellung nur mit Anmeldung möglich.

An den Wochenenden (Samstag, Sonntag, Feiertage) sind Führungen zu festen Zeiten möglich: 10.00/11.30/13.00/14.30/16 Uhr





Bitte Beschreibung angeben

Dresden suite

Kai-Olaf Hesse

Dresdner Stipendium für Fotografie 2012

Ausstellung: 20. September 2013 – 12. Januar 2014

Die Ausstellung „Dresden suite“ stellt Ergebnisse des 3. Fotografiestipendiums der Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden vor. Kai-Olaf Hesse (1966) versteht den städtischen Raum als komplexes Zeichensystem geschichtlicher, kultureller und mentaler Bilder. In seinen Fotografien, die den Menschen aussparen, wechseln sich topografische Motive mit solchen ab, die intuitiv bestimmt, im Detail und in Oberflächenstrukturen das Besondere des Ortes zu ergründen versuchen. Dabei tritt oft Rätselhaftes zutage: Die Stadt zeigt und verbirgt sich zugleich im fotografischen Bild von ihr. 

Es erscheint ein Katalog.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das DLR_School_Lab TU Dresden hat seine Arbeit aufgenommen.
Das Neueste zum Lab hier.

Aktuelles / Neuigkeiten

Bitte Beschreibung angeben
DLR_School_Lab TU Dresden

neu in den Technischen Sammlungen

 Bitte Beschreibung angeben

Besuchen Sie auch unser Zweigmuseum,
das Heimat- und Palitzsch-Museum

Bitte Beschreibung angeben

Wir haben geöffnet:
Dienstag bis Freitag
9 bis 17 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertage
10 bis 18 Uhr

 

Ein-Blick 

Die Technischen Sammlungen Dresden zeigen in dieser Rubrik in loser Folge ausgewählte Stücke aus ihren Beständen.

Das Erlebnisland-Mathematik

ist ab sofort mehrsprachig erreichbar:


Flagge CZVítejte v Zemi dobrodružné matematiky!

Приключенческую Страну МатематикуДобро пожаловать в Приключенческую Страну Математику!

Math Adventure LandWelcome to Math Adventure Land!

Matematycznej Krainie PrzygódSerdecznie witamy w Matematycznej Krainie Przygód!

© 2008 Technische Sammlungen Dresden